Wichtige Regeln und Auflagen für euren Besuch!

  • Auch wenn wir überall Schilder aufstellen und vieles tun – aber vielleicht nicht alles, weil die Situation für alle NEU ist – setzen wir ganz stark auf die Eigenverantwortlichkeit der Teilnehmer!

    DAS WICHTIGSTE VORNEWEG: (Stand 19.06.2021)

  • Momentan ist die Besucheranzahl in der Kletteranlage begrenzt.
  • Die Testpflicht ist bei Angeboten im Freien aufgehoben.
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer infizierten Person hatten, eine erhöhte Temperatur oder Symptome eines Atemweginfekts aufweisen, ist die Benutzung unserer Anlage untersagt. Die aktuellen Verhaltens -, Hygiene- und Abstandsregeln hängen im Kletterwald aus.
  • Aus Gründen der Nachverfolgung im Infektionsfall benötigen wir die Kontaktdaten mit Telefonnummer des Gruppenverantwortlichen. Diese Daten entnehmen wir unserem Eintrittsformular, dass von jedem Besucher sorgfältig ausgefüllt werden muss, um im Fall einer Infektion vom Gesundheitsamt informiert werden zu können.
  • Des Weiteren werden wir regelmäßige Kontrollen durchführen, um die Einhaltung der Regelungen der Corona-Verordnung auf dem Gelände zu sichern.
  • Bringt bitte Eure eigene Schutzmaske mit, denn Ihr seid entsprechend der A!!bwehrmaßnahmen verpflichtet eine solche überall auf unserem Gelände zu tragen, einzige Ausnahme beim Klettern in den Parcours nach Absolvierung der Sicherheitseinweisung.

1. Maßnahmen vor dem Besuch

  • Anmeldung über unser Online Buchungssystem auf unserer Homepage zur Steuerung des Besucherverkehrs vor Ort, Spontanbesuche sind nicht möglich, bei Buchungen per Mail sind diese erst nach Vorlage einer Reservierungsbestätigung gültig
  • eigenen Kugelschreiber einpacken, um die Anmeldung vor Ort auszufüllen oder das b!/:ereits ausgefüllte Eintrittsformular mitbringen (Download Homepage)
  • eigene Schutzmaske einpacken
  • ggf. eigene Lederhandschuhe einpacken oder sich vor Ort welche kaufen
  • ggf. eigenen Helm einpacken (z.B. Kletter-, Fahrrad- oder Skater Helm)
  • eigenes Desinfektionsmittel für die Hände einpacken
  • Geduld und Gute Laune einpacken
  • am besten auch einen Kletterpartner, damit ihr euch gegenseitig in die Gurte helfen könnt


2. Maßnahmen Kassenbereich
  • Bitte nur einzeln an die Anmeldung treten
  • Organisiert Eure Kleingruppe bitte so, dass NUR EINE Person den Anmeldevorgang abwickelt
  • Mund- /Nasenschutz tragen
  • Vor der Kasse befinden sich Abstandspunkte in 1,5m
  • Beachtet die Abstandspunkte und natürlich im eigenen Interesse den Abstand von 1,5m
  • Bei Kundenkontakt der Mitarbeiter außerhalb des Kassenbereiches sind persönlicher Mundschutz und persönliche Handschuhe zu tragen.
  • Zahlung sollte am besten mit EC-Karte erfolgen

3. Maßnahmen bei der Gurtausgabe und Gurteinweisung

  • Die Einweisung erfolgt bei uns wie immer!
  • Den Gurt zieht ihr euch selbst an.
  • Der Trainer überprüft auf Sichtkontakt und gibt ggf. entsprechende Anweisungen, wie ihr euch gegenseitig unterstützen könnt den Gurt bis zum richtigen Sitz zu korrigieren.
  • Die Gäste nehmen sich unter Beobachtung des Personals Gurt, Helm und Handschuhe selbst von den von uns vorbereiteten Stellen.
  • Eigene Helme sind erlaubt und werden empfohlen
  • Der Trainer zeigt euch, wie ihr den Gurt anlegt, ihr macht das unter verbaler Anleitung entsprechend nach. Auf direkten Körperkontakt wird dabei weitestgehend verzichtet
  • Der richtige Sitz des Gurtes wird von euch als Team überprüft und vom Mitarbeiter des Kletterwaldes gegengecheckt
  • Bei Benutzung unserer Leihhandschuhe, nach Möglichkeit vor dem Einstieg in die Handschuhe und danach, die Hände desinfizieren. Unsere Handschuhe werden nach Gebrauch an diesem Tag nicht mehr ausgegeben (Sie werden im Trockner bei 80 – 100 Grad getrocknet und damit das oder der Virus abgetötet wird, zusätzlich erfolgt eine Ruhezeit von mindestens 12 Stunden.)
  • Es gibt unterschiedliche Lehrmeinungen – WIR sind KEINE Virologen! Zusätzlich gibt es die Möglichkeit geeignete Vollleder-Arbeitshandschuhe mitzubringen oder sich bei uns welche zu kaufen.

4. Maßnahmen Sicherheitseinweisung
  • Die Einweisung erfolgt am Sicherheitsparcours durch den Trainer.
  • Der Trainer macht die Einweisung vor – ihr macht die Einweisung nach.
  • Wer die „Einweisungsprüfung“ besteht, darf klettern gehen.
  • Im Bereich des Sicherheitsparcours hält sich jeweils nur eine Kleingruppe auf.

5. Maßnahmen beim Kletterbetrieb in den Parcours
  • Pro Plattform sind 2 Personen möglich, in den Parcouren ist eine Person erlaubt.So kommt es zu keinen persönlichen Kontakten, bitte auch hier auf den Mindestabstand achten. 
  • Die Abstandsregeln sind auch im Wald einzuhalten. Wir setzen dabei auf Eure Eigenverantwortlichkeit und werden dies zudem durch das Personal stichprobenartig überprüfen.
  • Beachtet die Abstandspunkte an den Aufstiegen und haltet ggf. selbst Abstand von 1,5m
  • Auf schmalen Wegen gibt es ein Einbahnstraßensystem, um Begegnungen mit anderen Menschen und Gruppen zu vermeiden.

6. Maßnahmen bei der Rettung
  • Falls Rettungen notwendig werden, erfolgen diese trainerseitig mit Mundschutz, Schutzbrille und Handschuhen.
  • Tragt bitte euren eigenen Mund-/Nasenschutz mit euch, um diese in einer solchen Situation zu verwenden

7. Maßnahmen Rücknahme Material
  • Das Material wird durch die Gäste an die Materialrückgabe gebracht.
  • Hier erfolgt die Desinfektion der Kletterausrüstung und der Helme, die Ausrüstung wird erst nach einer Ruhezeit von 12 Stunden wieder ausgegeben

8. Sonstige Maßnahmen
  • Regelmäßige Desinfektion von Kontaktflächen in den sanitären Einrichtungen und im Kassenbereich.
  • Mitarbeiter und Gäste werden zum regelmäßigen Händewaschen angehalten.
  • Unterweisung und Schulung der Mitarbeiter des Kletterwaldes.